Akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies, um eine bessere Erfahrung auf unserer Website zu gewährleisten ?

Erfahren sie mehr

Picasso Meets Steichen: The Lëtzebuerger Jong who Introduced modernism to the new world

    Category:
  • Vortrag
  •  :
    • 16.06.2016 - 18:30 > 20:00 - EN

1966, als Steichen Picasso in Cannes besuchte, hänselte Pablo seinen Kumpel Edward: „‚Weißt du noch, wie ich dir den ersten Schwung von Gemälden mitgab, damit du sie in Amerika verkaufst?'  ‚Klar erinnere ich mich', antwortete Steichen. ‚Ja', erwiderte Picasso, ‚aber du hast kein einziges verkauft.' ‚Pablo, du irrst. Ich habe drei verkauft. Die ersten drei, die jemals in Amerika verkauft wurden.'  Picasso lachte und sagte, dass er das sehr wohl wisse; er habe nur Steichens Gedächtnis testen wollen." Diese Anekdote von der letzten Begegnung der beiden befreundeten Künstler, wie die Steichen-Biographin Penelope Niven sie berichtet, dient als Ausgangspunkt für einen genaueren Blick auf den großen Einfluss, den der in Luxemburg geborene Fotograf, Maler und Ausstellungsmacher Edward Steichen ausübte, um die Neue Welt mit der Moderne bekannt zu machen. Wenn Sie schon immer wissen wollten, wie ein dadaistisches Wespennest entscheidend dazu beitrug, dass die Kunst der Avantgarde nach New York kam, und welch zentrale Rolle Steichen bei all dem spielte, könnte dieser Vortrag für Sie von Interesse sein.

Vortrag von Gerd Hurm (Uni Trier) in englischer Sprache am 16. Juni 2016 um 18.30 Uhr